Spuren im Dreck

Critical Dirt und 20. Harz-MTB-Orientierungsfahren – 2 Veranstaltungen, bei denen das Carlo Forte Team in den letzten Wochen kräftig in die Pedalen getreten hat und die den Krokodilen noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Critical Dirt: 4 Tage Cross von Göttingen nach Görlitz – 500 km Wälder,Wiesen und Berge – 100 Rad-Enthusiast_innen – viel Dreck und Spaß, tolle Leute sowie unglaublich schöne Natur! Say no more – but Thank you!

Underground – Tias und sein Dailybread

Die Otterbande hat es mal wieder geschafft eine unvergleichbare Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Ihre große Liebe für das Radfahren zeigte sich zum einen in der wunderbaren Streckenauswahl, die eine_n stets forderte und gleichzeitig viel Freude verschaffte. Zum anderen sorgte die Critical Dirt Crew dafür, dass auch alle anderen Wünsche erfüllt wurden. So gab es leckeres Essen, gemütliche Abende und eine rundum perfekte Orga. Ein zusätzliches Bonbon war das unerwartete spätsommerliche Wetter, dem wir zu verdanken haben, dass wir mehr Energie auf den Etappen gewonnen, als verloren haben.


Martin und Martin – Foto von Robert Gebler

Besser als jedes Wort beschreiben wohl die Finisher Portraits und Roadside Aufnahmen der e r t z u i Jungs das Critical Dirt Erlebnis. Schaut also selbst!

20. Harz-MTB-Orientierungsfahren – ein weiteres Event, welches sich Josch und Tias vom Carlo Forte Team nicht entgehen lassen konnten. Für sie hieß es daher ein weiteres Mal nach Quedlinburg reisen und die dortigen Wälder unsicher machen. Und das taten sie sehr erfolgreich. Bezahlt machten sich bei dem Orientierungsrennen vor allem die langjährigen Alleycat Erfahrungen. Auf ihren Singlespeed-Crossern begaben sich die Jungs bei besten Sonnenschein und mit zwei topographischen Karten im Gepäck auf den Weg, um so viele Orientierungspunkte wie möglich zu erreichen. Von 470 Punkten, die in 5 Stunden zu erfahren waren, erzielten Josch und Tias auf 80 Kilometern und 1200 Höhenmetern 270 Punkte und kamen somit als 30stes von 57 Männerteams ins Ziel.

Singlespeeder

Keeping track!

Dieser Beitrag wurde unter race veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s