Bioracer Cross Challenge – Radibor

Auf zur dritten Runde – Querfeldein in Radibor.

Letzten Sonntag stand ein weiterer Lauf der Bioracer Cross Challenge auf dem Plan. Für das Team Carlo Forte ging in Radibor allerdings nur Tobi an den Starte. Der Rest der Bande war familiär, beruflich oder aufgrund eines ärgerlichen Unfalls verhindert. Das einsame Krokodil schloss sich daher den Jungs vom Radhaus Team an.

Der kleine Ort Radibor begrüßte die Radfahrer_innen mit schönstem Sonnenschein. Viele Bewohner_innen waren auf den Beinen und ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Aber auch die Fahrer_innen kamen voll auf ihre Kosten. Der Kurs war einfach nur toll. Abwechslungsreich schlängelte er sich durch den Wald.
 Gespickt mit etlichen Wurzeln, links/rechts Kehren, Sandkasten und auf und ab.
 Schnell, wie die letzten beiden Rennen, ging es von Anfang an zur Sache.
 Sagenumwoben – der Bahndamm. Davon hatten die Krokodile schon viel gehört. Und er war tatsächlich nicht ohne. 
Steil hoch und Steil wieder runter, dazwischen ein Balance-Akt auf 30cm breiten Betonplatten. Und Zieldurchfahrt – Super Sonntag!

Tobi ist sich sicher: Der lange Weg nach Radibor, welcher das Team in den letzten Jahren immer abgeschreckt hatte, ist es wert für diese fantastischen 30 Minuten Spaß.

Und sagt: „Nächstes Jahr kommen wir wieder … ALLE!“

Doch zunächst geht es am kommenden Sonntag, 03.11.13, erst einmal nach Gelenau.

Fotos von Team Procycles und Tobi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter cross veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s