Veloheld Cyclocrosscup Dresden – Cross Classix

Tias vertrat das Team Carlo Forte am vergangenen Sonntag nicht wie gewohnt bei der Bioracer Cross Challenge, sondern gab ordentlich Power beim 1. Lauf des diesjährigen Veloheld Cyclocrosscup in Dresden. Zur Freude alle wird der Cup nun bereits zum vierten Mal ausgetragen. Und es ist ohne Frage eine Perle des hiesigen Radsports. Wieder einmal haben sich viele liebe Menschen unter dem Label veloheld zusammengefunden, um gemeinsam ein Event zu schaffen, bei dem der Spaß ganz klar im Vordergrund steht. Die Atmosphäre war einfach unglaublich entspannt und herzlich, ob im Orgateam oder im Starter_innenfeld. Für Vergnügen sorgte insbesondere die Strecke, die die Macher_innen auf die Elbwiesen gezaubert haben. Und die hatte es durchaus in sich! So gab es unter anderem einen neuen Klassiker die Cross-Schnecke und andere kleinen Widrigkeiten.


Foto von Veloheld

Tias konnte sich, trotz zweier Stürze auf der nassen Wiese, gut im Mittelfeld festsetzten. Doch bei diesem Rennen spielt die Endplatzierung so oder so keine Rolle. In erster Linie geht’s darum, dass alle auf ihre Kosten kommen und mit einem breiten Grinsen wieder nach Hause fahren. Und genau so erging es allen 56 Starter_innen. Voller Erfolg also! Carlo Forte sagt Danke und freut sich auf weitere solcher schönen Sonntage in Dresden.

Fotos von Ina

Weitere Fotos gibt’s auch hier zu sehen: Robert, RobertVeloheld und Radebronx Cycling Union. Vielen Dank auch an alle Fotograph_innen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter cross veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Veloheld Cyclocrosscup Dresden – Cross Classix

  1. kreuzbube schreibt:

    So wie das aussieht, sollte ich da wohl auch mal an den Start gehen…

    • tias schreibt:

      ich frage mich gerad warum ihr noch nicht am start wart 🙂 next time reisegruppe leipzig!

      • kreuzbube schreibt:

        Ich hatte Veloheld schon auf dem Radar, bin aber stattdessen bei der CTF um den Großen Goitzschesee gecrossed. Abwechslungsreiche Strecke, einige schöne singletrails und auch Gelegenheit, mit dem geschulterten Rad rennend den Puls hoch zu jagen. Den Januartermin in Dresden habe ich mir notiert, schaun mer mal, ob’s klappt. Carolas Querfeldeinkarriere allerdings dürfte nach einem beidseitigen Handgelenksbruch beendet sein.

    • tias schreibt:

      ach mist!!! hab ich gerade erst gelesen… GUTE BESSERUNG!!! an carola!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s