Deutschlandcup Cross – Kleinmachnow

Anfang 2012 waren Josch, Nikita und Tias bei der Deutschen Cyclocross Meisterschaft in Kleinmachnow und noch heute berichten sie mit einem Leuchten in den Augen von der großartigen Strecke und der tollen Atmosphäre vor Ort. Im Rahmen des Deutschland Cups gab es nun ein weiteres Mal die Gelegenheit sich durch den brandenburgischen Sand zu wühlen. Josch, Nikita und Tias konnten in diesem Jahr leider nicht die Zeit aufbringen, um nach Kleinmachnow zu fahren. Doch Tobi ließ sich das Ganze nicht entgehen und machte sich kurzer Hand allein auf den Weg Richtung Norden.

Hier Tobi´s Eindrücke vom Tag.

6:00 Uhr der Wecker klingelt. Ich schau aus dem Fenster und es regnet Bindfäden.
Hm…okay 170 km nördlich kann es schon anderes aussehen. Ich mach los, Dauerregen auf der Autobahn.
Kurz vor’m Dreieck Potsdam kommt für einen Moment die Sonne leicht hinter den Wolken hervor.
Nur noch Nieselregen…Perfekt. Von oben nass muss nicht sein.
SMS von Nikita:
„…viel Spaß im Sand und Schlamm…fühl dich ‚Walsleben‘ für 30 min…“ Das nenn ich Motivation!
Angekommen mach ich mich gleich auf den Weg zur Anmeldung und besichtige einen Teil der Strecke schon mal zu Fuß. Umziehen und los, wenigstes noch einmal die Strecke abfahren. Viel Zeit ist nicht mehr zum Start der Hobbyfahrer_innen.
So langsam finden sich alle am Start ein… hm ganz schön übersichtlich.
14 Starter und eine Frau stehen an der Startlinie.
Leider… ich hatte mit mehr gerechnet. Auch die Orga berichtet vom Deutschlandcup vor knapp zwei Jahren mit zwei Startblöcken. Neben mir in der Reihe steht Mike aus meiner alten Hood. Ein bekanntes Gesicht, ein paar Minuten zum Schwatzen und los geht’s.
Langsam sind auch die Hobbyfahrer_innen nicht. Ich finde das Hinterrad von Mike.
Na da – erst mal dranbleiben. Und schon kommt die erste Tragepassage hinauf auf die Düne und weiter geht’s den Singletrail durch den Wald. Und noch mal den Sandkasten hoch und runter durch den Sand und noch mal und ab Richtung Wiese die auch ganz schön matschig ist. Kurz vor Start Ziel kann ich noch zwei überholen. Und ab in die nächste Runde. Ich komm gut durch. Bing, bing letzte Runde es läuft gut und vorbei.
Geschafft, ein tolles Rennen und eine geniale Strecke.
Ich schau mir noch die anderen Läufe an. So langsam füllt sich auch der Steckenrand mit mehr und mehr Zuschauer_innen. Die Stimmung ist toll und oben auf der Düne gibt es die Möglichkeit die Fahrer_innen ohne große Wege oft zu Gesicht zu bekommen.

Kleinmachnow ich komm wieder, nächstes Jahr bestimmt!

Natürlich interessiert niemanden Platzierungen…Glückwunsch vom gesamten Team an Tobi für den 3. Platz!

Fotos von Tobi

Dieser Beitrag wurde unter cross veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s