6. Lauf Bioracer Cup – Lostau

Zweiter Renntag an diesem Wochenende. Auch am Sonntag, den 13.11.16, hieß es für einige Krokodile: Nichts wie raus und crossen! Diesmal ging es zum 6. Lauf der Bioracer Cross Challenge nach Lostau. Eingeladen hatte der RadClub Lostau. Und diesmal ließ sie sich doch noch blicken, die Sonne. Wunderbar klare Luft, reifbedeckte Felder und Wiesen, strahlend blauer Himmel. Für das Team Carlo Forte machten sich Tobi und Ben auf den Weg nach Nordwesten, wo sie eine entspannte Atmosphäre erwartete. Routine: Ein Schwätzchen hier und da, Strecke beäugen, umziehen, warm fahren. Tobi, der die Strecke der letzten Jahre bereits gut kannte, stellt schnell fest, dass hier und dort etwas verändert wurde. Im Starter_innenfeld altbekannte und neue Gesichter. Insgesamt 33 Fahrer. Startschuss. Die beiden Krokodile kommen gut weg. Ben hängt sich an Tobi ran. Sie gehen als erste auf den Kurs. Die ganze Meute im Schlepptau. Rein in den Wald, fester Sand, der Pfad schlängelt sich dezent bergauf in den Kiefernwald. Hier und da ein paar leicht überfrorene Birken und kleinere Sandkuhlen. Hier lässt es sich ballern. Also ab dafür. Tobi und Ben ziehen das Feld bis zum ersten schwierigen Hindernis. Ein Sandfeld, schon tief zerfahren, 30-40m lang, mit einer Kehre. Fahren soweit es geht, dann laufen, rum um die Ecke, wieder rauf auf das Rad und gleich danach noch durch ein Sandloch und dann wieder Trail. Und Ballern. Nun geht es wieder runter Richtung Sporthalle. Zweimal durch den tiefen Graben und dann auf den Bolzplatz hinter der Halle. Zick-zack-Kurs zur Freude des Publikums. Zwei Sandhügel, Bretter, rum ums Tor. Zweimal auf dem Gras hin und her und dann am Start/Ziel vorbei. Tobi war in dem Sandfeld gleich in Runde eins gestrauchelt, so dass Ben an ihm vorbeizog, der das Feld nun anführte. Tobi und Mirko Nietzsche wechselten sich auf Platz Zwei und Drei ab. So blieb es bis die Glocke die letzte Runde einläutete. Und dann ging es Ben wie Phil in Granschütz. Mirko kämpft sich an ihn ran und zieht schließlich routiniert an ihm vorbei. Ben kann das Tempo auf der letzten Runde nicht halten. Er kommt als Zweiter ins Ziel. Super Leistung. Tobi sichert sich, wie auch schon im vergangenem Jahr, den 3. Platz. Zwei Krokodile auf dem Treppchen. Gratulation.

Fazit: Freundliche Atmosphäre, flotter Kurs, gute Infrastruktur und super Zuschauer_innen. So fetzt Crossen!

 

Dieser Beitrag wurde unter cross veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 6. Lauf Bioracer Cup – Lostau

  1. Pingback: 7. CycloCrossCup – Crossley Cat |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s